Kältereiztherapie, eine innovative Kausal-Therapie des Schmerzes

Die Kältereiztherapie ist eine natürliche und heute unverzichtbare Technik zur täglichen Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen. Diese Therapie ist dank unserer modernen Gerätetechnik jetzt möglich.

In der Akutphase zielt eine derartige Blockade darauf ab, den akuten Schmerz zu lindern und präventiv auf unerwünschte Veränderungen im Rückenmark und Hirn zu wirken. In der chronischen Phase sollen morphologische Reorganisationsprozesse angeregt werden, die wieder zur Normalität und damit Schmerzfreiheit führen.

Für unsere Patienten bedeutet diese Behandlungsmöglichkeit mit dem "Thermischen Schock":


TENS

Die transkutane elektrische Nervenstimulation, kurz TENS genannt, ist ein Verfahren der Gegenirritation. Auf die Haut werden Elektroden geklebt, über die Stromreize gesetzt werden, mit denen die Schmerzempfindung überdeckt wird. Die Weiterleitung von Schmerzinformationen wird gehemmt

Jede Behandlung ist auf den Einzelnen abgestimmt, d.h. elektrische Reizparameter wie Amplitude, Impulsdauer, Frequenz und die richtige Plazierung der Elektroden werden bei jedem Patienten individuell erarbeitet.

TENS fördert die Produktion von Endorphinen
TENS fördert zusätzlich die Bildung von Endorphinen. Endorphine sind vom Körper hergestellte Stoffe, die Ähnlichkeit mit Morphinen besitzen und deshalb auch zur Schmerzlinderung beitragen.

Angewandt wird TENS z. B. bei neurogenem Schmerz, Phantom- und Stumpfschmerz oder bei sympathischer Reflexdystrophie.

 

Impressum