Moderne Zahnfüllungen: garantiert bioverträglich und naturidentisch

Dem Fortschreiten der Karies kann die moderne Zahnmedizin wirksam Einhalt gebieten. Dank des enormen Fortschritts in der Füllungstechnologie sind wir heute in der Lage, kariöse Defekte nahezu unsichtbar zu "regenerieren".

Ob plastische Füllungen oder Einlagefüllungen, auch Inlays genannt, in unserer Praxis verwenden wir ausschließlich bioverträgliche Materialien, von denen keine gesundheitsgefährdende Wirkung ausgeht, wie dies etwa beim immer noch häufig eingesetzten Amalgam der Fall ist. Patienten, die mit entsprechenden
Beschwerden zu uns kommen, können wir eine umfassende Amalgamsanierung anbieten, die ihre Lebensqualität beträchtlich steigert und hohen ästhetischen und funktionellen Ansprüchen gerecht wird.

Composites: so ästhetisch wie natürlicher Zahnschmelz
Unser Anspruch an eine hochwertige Füllung geht jedoch noch weiter: Mit naturidentischen Füllungen aus High-Tech-Materialien erreichen wir eine Perfektion, bei der die künstliche Füllung kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden ist. Diese auf Nanotechnologie basierenden biomimetisch inspirierten Materialien werden Nano-Composites genannt.

  • Icon - Füllungen ohne Bohren

    Revolutionäres Produkt zur Kariesinfiltration

    Mit Icon bieten wir Ihnen eine neue Möglichkeit, beginnende Karies frühzeitig zu stoppen, ohne gesunde Zahnsubstanz unnötig zu opfern - in nur einer Sitzung, einfach, ohne Bohrer und Spritze.

    Ein hochflüssiger Kunststoff (Infiltrant) dringt in die Schmelzkaries ein und blockiert die Diffusionswege für kariogene Säuren. Die Karies kann so frühzeitig gestoppt werden. Ohne Bohren. Icon schließt somit die Behandlungslücke zwischen Prävention und Füllungstherapie.

    • Frühzeitiges Stoppen der Kariesprogression
    • Sofortige Behandlung von Initialläsionen
    • Gesunde Zahnsubstanz wird erhalten
    • Sanfte Methode, ohne Anästhesie, ohne Bohren
    • Einfache Behandlung in nur einer Sitzung

    - Patientenvideo "Approximalkaries schonend behandeln mit Icon"
    - Patientenvideo "White Spots ästhetisch behandeln mit Icon"

  • Plastische Füllungen

    Innovative plastische Füllungen aus Keramik mit authentischer Anmutung

    Kleine Defekte können mit zahnfarbenen Composites oder "Kompositen" zuverlässig versorgt werden. Komposite sind hochmoderne und sehr feste Kunststoffe. Sie basieren auf Nano-Biotechnologie und enthalten Füllpartikel, die kleiner sind als die Wellenlänge des sichtbaren Lichtes. Dadurch bekommen sie ein natürliches Aussehen und können das Licht brechen. Mit Hilfe dieser neuen plastischen keramischen Füllungen ist es uns erstmals möglich, das vielfältige Lichtspektrum des Zahnes nachzuahmen.

    Die neuen Composites bringen viele Vorteile und sind dem konventionellen Standardmaterial Amalgam in jedem Bereich weit überlegen:

    • Sie werden höchsten ästhetischen Anforderungen gerecht
    • Sie sind lange haltbar.
    • Man kann im Gegensatz zu Amalgam präventiv und damit zahnschonend arbeiten.
    • Sie beinträchtigen die Gesundheit der Patienten nicht.
    • Der Zahn wird stabilisiert und nicht geschwächt wie beim Amalgam.
  • Biomimetische Füllungen

    Naturidentische (biomimetische) Füllungen im Seitenzahnbereich

    Willkommen im 3. Jahrtausend: Dank des enormen Fortschritts in der Füllungstechnologie sind wir heute in der Lage, kariöse Defekte nahezu unsichtbar zu "regenerieren".

    In den letzten 1,5 Jahren wurden völlig neue Materialien entwickelt, die auf Nanotechnologie basieren. Die neuen Composites bringen Ihnen viele Vorteile: Sie sehen sehr ästhetisch aus und sind lange haltbar. Man kann im Gegensatz zu Amalgam präventiv, d.h. zahnschonend arbeiten. Es liegen, anders als beim Amalgam, keine gesundheitsgefährdenden Erkenntnisse vor. Der Zahn wird stabilisiert und nicht geschwächt wie beim Amalgam. Diese neuen Materialien sind dem alten Standardmaterial Amalgam in jedem Bereich weit überlegen. Aufgrund des hohen zeitlichen Aufwands werden diese Füllungen von der Krankenkasse nur bezuschusst.

        

  • Inlays

    Inlays und Onlays: Langlebig durch hochwertigen Materialeinsatz
    Die Einlagefüllung empfiehlt sich als Alternative zum Verschließen eines Zahnes, wenn nach der Karies-Entfernung genügend Zahnsubstanz übrig geblieben ist, so dass der restliche Zahn dem Kaudruck standhalten kann.

    Dabei ist die haltbarste Versorgung ein Gold- oder Keramik-Inlay.

    GOLD-Einlagefüllung
    Für die Behandlung größerer Defekte in Form von Inlays und Onlays ist Gold besser geeignet als eine herkömmliche Füllung, da dieses Material den Kaukräften den notwendigen Widerstand entgegensetzen kann. Inlays aus Gold sind extrem stabil und haltbar.
    Sie werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet.

    KERAMIK-Einlagefüllung
    Bei höherem ästhetischen Anspruch kommt Keramik in Form von Inlays und Onlays der Abrasion des natürlichen Zahnschmelzes sehr nahe.
    Inlays aus Keramik sind nicht nur sehr stabil, sondern auch hochästhetisch. Die Temperaturleitfähigkeit ist ähnlich wie die des Zahnschmelzes. Keramik kann keine Allergien auslösen, ist also aus bioverträglicher Sicht der Werkstoff erster Wahl.

  • Amalgamsanierung

    Amalgamsanierungen führen wir unter größter Sorgfalt durch. Denn es ist unter allen Umständen zu vermeiden, dass dieses giftige Material beim Herausbohren mit der Schleimhaut in Berührung kommt.

    Hierfür verwenden wir einen speziellen Kastensauger, der dafür sorgt, dass die herausgebohrten Amalgamspäne direkt im Sauger verschwinden. Die mitunter als Werkzeuge eingesetzte Turbine oder der Diamantbohrer eignen sich nicht für die Amalgamentfernung, da auf diese Weise leicht resorbierbarer Amalgamschlamm entsteht. Um diese Gefahr zu vermeiden, nutzen wir in unserer Praxis moderne schnell laufende mikromotorgetriebene Winkelstücke und Hartmetallfräsen für diese Arbeiten.

    Sie haben Fragen zur Amalgamsanierung? Unsere Experten beraten Sie gerne!

        

 

Impressum