Ganzheitliche Untersuchung mit modernster Medizintechnik

In unserer Praxis bieten wir Ihnen eine moderne und ganzheitliche Zahnmedizin. Bevor wir unseren Patienten Therapieempfehlungen geben, machen wir uns ein umfassendes Bild von der gesundheitlichen Gesamtsituation. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Ursachen, gerade bei langwierigen chronischen Erkrankungen, meist komplex miteinander verbunden und durch eine rein symptomatische Therapie oft nicht zu beheben sind.

Körper und Zähne in Balance durch interdisziplinäre Zusammenarbeit
Bei der Untersuchung und Behandlung unserer Patienten achten wir deshalb sehr darauf, dass die Balance im gesamten Organismus erhalten bleibt oder wieder hergestellt wird. Um Wechselwirkungen von Zahnerkrankungen mit anderen Organen zu vermeiden oder wirksam zu behandeln, kooperieren wir mit Ärzten und Therapeuten unterschiedlicher Fachbereiche zusammen, die ebenfalls eine ganzheitliche Betrachtungsweise in der Medizin vertreten.

Wir verwenden in unserer Praxis Untersuchungsgeräte, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen:

Weitere Informationen erhalten Sie nach Klick auf eine der nachfolgenden Überschriften:

  • DIAGNOcam

    Mit der KaVo DIAGNOcam steht uns ein in der Anwendung angenehmes Diagnosegerät zur Verfügung, das vollkommen ohne Röntgenstrahlung arbeitet. Dank der revolutionären Bildqualität können wir Ihnen noch mehr Sicherheit für die Kariesdiagnostik bieten.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • 3-D Diagnostik DVT

    Die Digitale Volumentomographie (DVT) ermöglicht dreidimensionale, digitale Darstellungen Ihres Kiefers bei deutlich geringerer Strahlenbelastung im Vergleich zur herkömmlichen Computertomographie (CT). Somit können wir Implantate optimal und minimalinvasiv planen.
    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Intraoralscanner iTero (Cadent)

    Die abdruckfreie Praxis ist bei uns bereits Realität. Mit dem Intraoralscanner iTero (Cadent) sind wir in der Lage, exakte Abbilder der Zähne aufzunehmen und Modelle fräsen zu lassen, die der herkömmlichen Abdrucknahme und Modellherstellung aus Gips, weit überlegen sind.
    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Photodynamische Therapie PdT / Laser

    Die photodynamische Therapie, eine schmerzfreie Behandlungsmethode ohne jegliche Nebenwirkungen, wird von uns bei Parodontitisbehandlungen, zur Desinfektion von Wurzelkanälen bei Wurzelbehandlungen, zur Kariesdesinfektion und zur Wunddesinfektion eingesetzt.

  • Ästhetikanalyse-Imaging

    Mit Hilfe der digitalen Fotografie findet eine ästhetische Analyse der mukogingivalen Verhältnisse (rote Ästhetik) und dentalen (weiße) Ästhetik statt. Diese Ergebnisse finden bei Operationsplanungen und in der ästhetischen Umsetzung im Dentallabor Berücksichtigung.

  • Digitales Röntgen

    Die Röntgentechnik erlaubt Einblick in die innere Beschaffenheit von Zähnen und Kiefer. Für das Erkennen von Karies ist sie unverzichtbar, denn in vielen Fällen ist die Oberfläche der Zähne glatt und der Zahnschmelz sieht auf den ersten Blick intakt aus. Als innovative Weiterentwicklung bietet die digitale Röntgentechnik gegenüber der herkömmlichen Röntgenmethode enorme Vorteile.

  • Global Diagnostic

    Mit Global Diagnostics wurde ein automatisches bioenergetisches Testverfahren entwickelt, das selbstständig den Patienten durchtestet und somit unabhängig von einem Tester funktioniert.
    Die präzise physikalischen Messungen dauern nur wenige Minuten und bilden die Grundlage für eine sichere Diagnose.

  • Meridiandiagnostik

    Mit einem Hautwiderstandsmessgerät und einer ausgeklügelten Diagnosesoftware können wir die Energieniveaus der Meridiane über den Hautwiderstand messen.
    Weltweit gibt es keine Entwicklung, die mit derartigem Aufwand und wissenschaftlicher Akribie entwickelt worden ist wie die Grundlagen dieses Diagnoseprinzips. Hierzu verwenden wir das Prognos-Gerät und das Global Diagnostics Gerät im Netzwerk.

  • Intraorale Kamera

    Die intraorale Kamera erlaubt eine verbesserte Diagnostik und Dokumentation und trägt zu einer anschaulichen Demonstration von Problemstellen und geplanten zahnmedizinischen Maßnahmen bei. Das leistungsstarke Gerät ist nicht größer als ein Zahnarztspiegel und macht dennoch die feinsten Defekte gut erkennbar.

  • Lymphozyten-Transformations-Test (LTT)

    Nachweis von Zahnersatzmaterial-Unverträglichkeiten
    In Zahnersatzmaterialien enthaltene Metalle und Kunststoffe sind potentielle Allergene. Deshalb wurde der seit 35 Jahren in der Immunologie etablierte Lymphozytentransformationstest (LTT), eine Methode zum Nachweis von sog. Typ IV-Sensibilisierungen, so modifiziert, dass nun auch Sensibilisierungen gegen Zahnersatzmaterialien nachgewiesen werden können.

  • Mundstrommessung

    Zwischen den Metallen in Ihrem Mund leitet der Speichel Ströme. Dies kann Gehirn- und Nervenströme beeinflussen und ihren allgemeinen Gesundheitszustand verschlechtern. Mit einem Mundstrom-Messgerät können wir kritische Korrosionsquellen feststellen.
    Durch Messungen zwischen Mundschleimhaut-Metall und Metall-Metall (metallische Zahnfüllungen, Zahnkronen, Prothesenmaterial etc.) können wir galvanische Mundströme ermitteln, die eine unmittelbare Belastung für den Organismus darstellen.

  • Odontonsystem

    Von erkrankten Zähnen können Störungen an entfernter liegenden Stellen des Körpers ausgelöst bzw. unterhalten werden. Akupunkturpunkte stehen über die Meridiane mit vielen verschiedenen Körperbereichen und Organen in Verbindung. Somit ist eine Wirkung in beide Richtungen und auf viele verschiedene Bereiche möglich.
    Als ganzheitlich orientierte Zahnärzte widmen wir uns diesen Zusammenhängen zwischen Zähnen und anderen Körperorganen.

  • Prognos-Testung

    Bei der Prognos-Testung handelt es sich um ein Diagnose-System auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). An 24 Meridianpunkten wird der elektrische Hautwiderstand gemessen, um den Energiezustand und damit den Gesundheitszustand sowie deren Tendenzen festlegen.
    Somit sind reproduzierbare, schnelle und kostengünstige Diagnosen sowie Therapievorschläge möglich.

  • Speichelanalyse – Materialunverträglichkeit

    Mit einer Speichel-Vergleichsanalyse können wir Allergien (Histaminausschüttung) und Unverträglichkeiten (Enzymausschüttungen) von Dentalstoffen erkennen. Die Speichelprobe wird vor und nach einer Einlage des zu testenden Zahnmateriales in den Mund genommen und verglichen. Der Speichel verändert sich sofort in seiner Zusammensetzung, wenn ein Material, welches nicht vom Körper akzeptiert wird, in den Mund eingelegt wurde.

  • TOPAS-Test

    TOPAS ist ein schneller, schmerzloser und objektiver Test zum Nachweis von Zahn-Toxinen.  Röntgenbilder alleine lassen keine verlässliche und wissenschaftlich fundierte Aussage über den Toxingehalt eines wurzelgefüllten Zahnes zu. Der TOPAS Test hilft bei der Entscheidung, ob ein wurzelbehandelter Zahn gezogen werden muss oder saniert und überkront werden darf.

 

Impressum