Schmerzfreie Behandlung

Jeder zahnmedizinische Eingriff kann heute schmerzfrei durchgeführt werden!

Wir klären Sie umfassend über die geeigneten Begleittherapien zur Linderung oder Beseitigung von Schmerzen auf. Hierzu bedienen wir uns sanfter und schmerzfreier Methoden. Wenn erwünscht, können wir auf eine medikamentöse Vorbehandlung, eine Sedierung oder eine Behandlung in Narkose in Anwesenheit eines erfahrenen Anästhesisten zurückgreifen.

So können Sie frei von jeder Unsicherheit zwischen unterschiedlichen modernen Verfahren wählen, die für Ihre Behandlung in Frage kommen. Weitere Informationen erhalten Sie nach Klick auf eine der nachfolgenden Überschriften:

  • Die Analgosedierung: Behandlung im Dämmerschlaf

    Die Analgosedierung ist eine sanfte Weiterentwicklung der Narkose, ohne die früher bekannten unangenehmen Nebenwirkungen. Narkosearzt und Zahnarzt arbeiten zu ihrem Wohl eng zusammen. Während des schmerzfreien Dämmerschlafs sind Sie ansprechbar, erinnern sich später aber nicht mehr an die Behandlung.

    Die Sedierung kann bis zu 8 Stunden ausgedehnt werden und eignet sich daher auch als Begleittherapie einer Komplettsanierung Ihrer Zähne.

  • Angstfrei durch Lachgas
    • Schonende Beruhigung innerhalb kürzester Zeit
    • Keine Angst mehr vor Spritzen und der Behandlung
    • Reduziertes Schmerzempfinden
    • Stark minimierter Schluck- und Würgereiz
    • Verkehrstüchtig nach 15 Minuten

    Weitere Informationen

  • The Wand: Effiziente Schmerzreduzierung

    Mit einer neuen Technologie in der Lokalanästhesie können wir gezielt das Schmerzempfinden in bestimmten Körperregionen steuern. Bei dieser Anästhesietechnik setzen wir das computergesteuerte Injektionsgerät "Wand Plus" ein, dessen hochsensible Spritztechnik gegenüber der konventionellen Handspritze entscheidende Vorteile für Sie birgt:

    • Schmerzfreiheit bei geringer Dosierung
    • Optimale Druckanwendung
    • Verhinderung von Gewebeschädigung
    • Anästhesie-Freiheit der Lippen und Wangen
    • Maximale Kinderfreundlichkeit
  • Die Vollnarkose: Wenn die Angst groß ist

    Experten sind sich heute einig, dass moderne Verfahren zur lokalen Betäubung die gleiche Sicherheit der Schmerzfreiheit bieten wie eine Vollnarkose. Die konventionelle Vollnarkose kommt deshalb nur bei Patienten in Frage, die sich aus Gründen der Angst zur zahnärztlichen Behandlung unter Anwendung einer der modernen Verfahren nicht entschließen können. Oftmals sind dies Patienten, bei denen eine aufwändige Totalsanierung ansteht. Doch auch diese lässt sich in aller Regel nicht während einer mehrere Stunden dauernden Vollnarkose durchführen.

    Entscheidet sich ein Patient dennoch für dieses Verfahren, ist bei jeder Behandlung ein erfahrener Anästhesist zugegen, der die Narkose einleitet.

  • Sanfte Alternativen: Entspannt in die Behandlung

    Zur Minderung oder Beseitigung von Anspannung und Unsicherheit bieten wir Ihnen auch erprobte naturheilkundliche Methoden an. Dazu gehören beispielsweise Autogenes Training, homöopathische Medikamente und Entspannungsmusik.

    Sprechen Sie mit uns - wir finden die für Sie passende Behandlungssituation!

  • Hypnose: Zahnbehandlung entspannt erleben

    Vorfreude auf den Besuch beim Zahnarzt? Entspannt im Warte- und Behandlungszimmer? Die Hypnosetherapie macht es möglich. Durch gezielte, beruhigende Begleitung in die Trance werden Ihre Sinne und Ihre Fantasie in die Regionen der Ruhe und Entspannung geführt.

    So wird der Zahnarztbesuch zum dreifachen Erfolg:

    • die Behandlung ist schmerz- und sorgenfrei,
    • die Behandlung bringt zusätzliche körperliche Erholung,
    • der Heilungsprozess vollzieht sich deutlich schneller.

    Vor der zahnärztlichen Behandlung in Hypnose finden in der Regel 2 bis 3 Lehrhypnosen statt, in denen die Tiefungen der Trance geübt werden.

 

Impressum